Informationen nach Art. 13 DS-GVO
Druckversion

Informationen nach Art. 13 DS-GVO

*Informationen nach Art. 13 DS-GVO:

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Nordrhein-Westfalen Körperschaft des öffentlichen Rechts
Breite Str. 67
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211-353845
Email: info(at)vsw-ra-nw.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Nordrhein-Westfalen
Die Datenschutzbeauftragte
Breite Str. 67
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211-353845
E-Mail: datenschutzbeauftragte(at)vsw-ra-nw.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Informationsanfrage und der damit verbundenen technischen Administration.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Innerhalb des Versorgungswerks erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Bearbeitung Ihrer Informationsanfrage und ggf. im Rahmen der weiteren Bearbeitung zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Rahmen unserer gesetzlichen Verpflichtungen benötigen. Ihre personenbezogenen Daten werden vom Versorgungswerk nicht an Dritte weitergegeben.

Übermittlungen an Drittstaaten oder internationale Organisationen

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

Wir speichern Ihre Formulardaten zu Bearbeitungs- und Administrationszwecken für einen Zeitraum von vier Wochen. Innerhalb dieses Zeitraums sollte die Bearbeitung Ihrer Informationsanfrage durch das Versorgungswerk abgeschlossen und eventuelle Fehler bei der Datenübertragung entdeckt worden sein.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur solange, wie es für die Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten und der damit einhergehenden Zwecke erforderlich ist.

Datenschutzrechte der Betroffenen

 

 

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO, sowie – da die Datenverarbeitung im Falle Ihrer Informationsanfrage auf einer Einwilligung beruht – das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DS-GVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DS-GVO).  

Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Bereitstellung von Daten

Die Bereitstellung Ihrer Daten im Rahmen der Informationsanfrage auf unserer Homepage ist freiwillig. Sie können Ihre Anfrage auch jederzeit schriftlich oder telefonisch an das Versorgungswerk stellen.

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO

 

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Informationsanfrage findet keine automatisierte Entscheidungsfindung und keinerlei Bewertung persönlicher Aspekte (sog. „Profiling“ gem. Art. 4 Nr. 4 DS-GVO) statt.